gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell
Geschichte
Eine perfekte Küche zum Lernen
 
In der Siebensternschule ist die neue, barrierefreie Schulküche eingeweiht worden. In einemRatespiel erfuhren die Gäste Grundlegendes zum Sanierungskonzept.Von Gerald LippertSelb – „Super“ oder einfach nur „geil“ finden die Schülerinnen und Schüler vom PrivatenSonderpädagogischen   Förderzentrum   –   Siebensternschule   Selb   ihre   neue   Schulküche.Nach   rund   dreijähriger   Planungszeit   erfüllt   diese   nun   wieder   alle   pädagogischen   undfunktionalen Anforderungen, nachdem die alte Küche von 1987 in die Jahre gekommen war.Schulleiter Jörg Herzig begrüßte zur offiziellen Einweihung der sanierten Einrichtung Dr. KarlDöhler, Landrat und hier in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Schulträgervereins „Hilfefür das lernbehinderte Kind im Landkreis Wunsiedel“ anwesend, Oberbürgermeister UlrichPötzsch   und   zugleich   zweiter   Vorsitzender   des   Schulträgers,   Johannes   Fischer   vomgleichnamigen Planungsbüro, den Architekten Christos Karavouzis, Andreas Reinel vomLandratsamt und die Vertreter der Nachbarschulen.Angelehnt an die bekannte Fernsehsendung „Wer weiß denn so was?“ nahmen die Gäste und Schüler in drei Teams an einem Ratespiel teil, bei dem es allerlei Wissenswertes zur neuen

Schulküche zu erfahren gab. So beliefen sich die Kosten dafür auf rund 180.000 Euro,die im Rahmen des Kostenersatzes mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums fürUnterricht und Kultus, vertreten durch die Regierung von Oberfranken, gefördert wurden. Diefinanziellen   Mittel   stammen   aus   dem   Bayerischen   Staatshaushalt    und   wurden   vomBayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.Nach der Bewilligung des Geldes wäre das Projekt beinahe gescheitert, weil es zunächstkeine Angebote von Handwerkern gab. Erst als dies in einer zweiten Ausschreibung geklappthatte, erfolgte der Umbau von Pfingsten bis September letzten Jahres. Bis auf wenigeFeinarbeiten   ist   die   Küche   nun   fertig   und   wird   wöchentlich   mit   28   Schulstunden   imHauswirtschaftsunterricht genutzt.Johannes Fischer vom Planungsbüro skizzierte die Sanierung der Schulküche, die zunächsttotal rückgebaut werden musste. Danach folgten der komplette Innenausbau mit neuenElektro-,   Wasser-   und   Abwasserleitungen,   sowie   die   Erneuerung   der   Decke   und   des Bodens. Zudem wurde eine kontrollierte Raumbelüftung mit Wärmerückgewinnung installiert.Die Inneneinrichtung besteht aus drei Küchenzeilen, wobei eine mit einer höhenverstellbarenArbeitsfläche  barrierefrei  gestaltet  wurde,  dem  Hauswirtschaft-  und  Essensbereich,   dreineuen PC-Arbeitsplätzen, dem Lehrerarbeitsplatz und einer Verkaufstheke. Fischer hob dieangenehme Zusammenarbeit mit der Schule hervor und berichtete, dass der Kostenrahmender Sanierung trotz mancher Überraschungen bei der Instandsetzung eingehalten wurde.Schulleiter Jörg Herzig freute sich über das perfekte Lernumfeld der neuen Küche. Er selbsthabe   sich   wenig   in   die   Planungen   eingebracht.   Sein   Lob   galt   stattdessen   denFachlehrerinnen   Sabrina   Becher   und   Sarah   Tischer-Zeitz   sowie   deren   mittlerweilepensionierter Vorgängerin Birgit Mühlberger für die Gestaltungsideen. Wie gut man in derneuen Schulküche Mahlzeiten planen und kochen kann, zeigte die Hauswirtschaftsgruppeder   9.   Klasse   mit   einem   bunten   Faschingsbuffet.   Für   sie   war   es   eine    willkommeneVorbereitung auf die im Mai anstehende praktische Abschlussprüfung.  Auch die Gästemussten ran und durften „Faschingsdeko-Stäbchen“ kreieren. Anschließend stürmten dieDiagnose- und Förderklassen (DFK) bei ihrer Faschingsfeier mit einer Polonaise die Kücheund ließen sich die Leckereien des Buffets schmecken. Die   Lehrkräfte,   Planer,   die   Vorsitzenden   des   Schulträgervereins,   Vertreter   der Nachbarschulen und die Schüler waren voll des Lobes über die neue, funktionale Küche der Siebensternschule Selb, die dieser Tage offiziell eingeweiht wurde. Die Kochgruppe der 9.Klasse hatte ein buntes Faschingsbuffet vorbereitet. Mit im Bild Oberbürgermeister UlrichPötzsch, Landrat Dr. Karl Döhler und Johanes Fischer vom gleichnamigen Planungsbüro(von rechts).Foto: Gerald Lippert
Einweihung_Schulkueche