gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück

Schultüten für die Abschlussschüler
Siebensternschule / Entlassfeier mit Musik, Tanz und Überraschungen. Die Jahrgangsbesten wurden besonders geehrt.


 
Verschlossene Türen, zugeklebte Fenster und Wasserduschen aus dem ersten Stock – so überraschten die Abgänger der neunten Klasse von der Siebensternschule am Tag ihrer Entlassung die Mitschüler und deren Lehrer, als diese wie üblich zum Unterricht gehen wollten. Bereits am Vortag und zusätzlich an ihrem letzten Schultag ab sechs Uhr in der Früh hatten sie die nötigen Vorbereitungen für ihren Abschlussscherz getroffen.
Wer dem Gebäude zu nahe kam, wurde bei sommerlichen Temperaturen mit einer erfrischenden Wasserabkühlung empfangen, was besonders bei den jüngeren Schülerinnen und Schülern gut ankam. Allzu lange schauten einige Lehrer dem Treiben allerdings nicht zu und in einem günstigen Moment gelang ihnen ihrerseits die Erstürmung der Schule. Zudem wurden mehrere der Belagerer überrascht und in einem Raum eingeschlossen.
Das war natürlich für alle Schüler der Förderschule das Zeichen, ihre Schule wieder zurück zu erobern. Dabei erwarteten sie in der Pausenhalle jede Menge Luftballons, die mit lautem Krachen zerplatzt wurden. Mit lustigen Spielen, die von den Schulabgängern bereitgestellt wurden, durften sich dann die einzelnen Klassen die Zeit bis zur Pause vertreiben.
Die Eröffnung der offiziellen Entlassfeier übernahmen die Abschlussschüler selbst und ließen es bei dem Sprechstück „Sommerzeit, Ferienzeit“ zu Percussionbegleitung mit ihrem Lehrer Harald Gatscha so richtig krachen. Gerald Lippert, Lehrer der 8. Klasse, führte durch das abwechslungsreiche Programm und überbrückte die Umbaupausen mit lustigen Witzen zum Thema Zeugnisse. Sein besonderer Gruß galt den anwesenden Eltern, „die sich die Zeit genommen haben, diesen wichtigen Tag im Leben ihrer Kindern gemeinsam mit diesen zu erleben“.
Zu dem Lied „Hands up“ hatte eine gemischte Gruppe der 6. Klasse mit ihrer Lehrerin Dorothee Thierauf einen flotten Tanz einstudiert, der bei den Zuschauern bestens ankam. „Heute ist euer Tag“, meinte Lippert zu den Entlassschülern und bat seine 8. Klasse mit dem englischen Song „Today is the day“ auf die Bühne. Dabei kam richtige Partystimmung auf und nahezu alle Schüler ließen sich zum Mitklatschen oder Schunkeln animieren.
Eine sehr persönliche Überraschung hatten sich die Kinder der Klassen DFK 1 und 2 für ihre großen Kameraden ausgedacht. Unterstützt von ihren Lehrerinnen Ricarda Kicherer und Cornelia Unger hatten sie für jeden Entlassschüler eine kleine Schultüte gebastelt, in der sich ein Memory mit den Bildern der Neuntklässler befand. Dieses Geschenk überreichten sie verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.
Rektor Dr. Hermann Kunze hob in seiner Rede hervor, dass die Schulentlassung ein bedeutender Tag im Leben aller jungen Menschen sei. Von der Siebensternschule werde dieses Ereignis seit vielen Jahren im Rahmen einer Feierstunde gewürdigt. Für die Schule und die Lehrer stand immer im Vordergrund, „euch das Wissen und die Fähigkeiten beizubringen, die für den Besuch des Berufsvorbereitungsjahres (BVJ) und für eine dann folgende Berufsausbildung erforderlich sind“. „Lebenslanges Lernen ist ein Wahlspruch, der die Arbeitswelt und das Berufsleben bestimmt, zumindest bei den Menschen, die erfolgreich sein wollen – und das wollt ihr doch sicher auch sein“, gab Dr. Kunze den Abschlussschülern mit auf den Weg.
Das nötige Wissen, die erforderlichen Regeln sowie die verlangten Schlüsselqualifikationen wurden durch die Schule vermittelt. „Nun seid ihr für die eigenständige Bewältigung euerer Zukunft bestens vorbereitet.“ Gerne könnten sie sich aber auch in Zukunft bei Problemen an „ihre Siebensternschule“ wenden.
ende081
ende082
ende083
aktuell
Geschichte
sdw