gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück

Zeitzeugengespräch in Franken


 

Im Oktober 2010 hatten wir das KZ in Flossenbürg besucht. Dabei schauten wir uns auch einen Film mit Interviews von Überlebenden an, der uns so sehr bewegt hat, dass wir auch einmal ein persönliches Gespräch führen wollten. Unsere Lehrerin Frau Vorwerk setzte sich mit den Verantwortlichen im KZ Flossenbürg in Verbindung. Und tatsächlich wurde unsere Klasse ausgewählt, am Programm „Zeitzeugengespräch“ teilzunehmen, das jedes Jahr im Rahmen des „Treffen der Überlebenden des KZ Flossenbürg“ im Juli stattfindet. Wir bereiteten uns sehr gut auf das Treffen vor und hofften, dass auch alles klappen wird. Am Mittwoch, den 13.7. 2011 war es endlich soweit. Uns besuchte der KZ- Überlebende Aleksander H. Laks, der nun in Rio de Janeiro lebt, und von Ralf Hartmann begleitet wurde. Wir Schüler versammelten uns alle vor dem Schuleingang, und wenn wir einen Roten Teppich gehabt hätten, so hätten wir den auch ausgerollt. Herr Laks und Herr Hartmann waren über den herzlichen Empfang sehr gerührt. Über 2 Stunden erzählte Herr Laks seine Lebensgeschichte. Wir lauschten  gebannt den Ausführungen und erhielten auf diese Weise ein noch genaueres Bild von den Gräueltaten der Nazis.Trotz dieser traumatischen Erlebnisse denkt Herr Laks nicht an Rache, sondern möchte uns - der jüngeren Generation - klar machen, wie wichtig ein gutes Miteinander zwischen den Menschen für eine glückliche Zukunft ist. Das ist ihm auch gelungen. Wir werden in Zukunft verstärkt auf unseren Umgang achten. Das Gespräch mit Herrn Laks war sehr schön und wir hoffen, dass er uns in guter Erinnerung behält, so wie wir ihn auch nie vergessen werden.

aktuell
Blumenthal Franken
Zeitzeuge
Geschichte