gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell

Wo geht denn eigentlich der ganze Müll hin?


 
Diese Frage beschäftigte uns bei unserem Wandertag und der Besichtigung eines Wertstoffhofes.
Am 24. März wanderten wir bei schönem trockenen Wetter nach Weißenstadt. Dort befindet sich einer von mehreren Wertstoffhöfen des Kufi im Landkreis Wunsiedel. Kufi heißt „Kommunalunternehmen Umweltschutz Fichtelgebirge. Am Eingang wurden wir von Frau Beate Küspert in Empfang genommen. Sie ist im Kufi zuständig für die Abfallberatung von Haushalten, Schulen und Kindergärten, also gerade richtig für uns.
Im Hof stehen viele große Container. Können wir Menschen so viel Müll produzieren? Wir können, aber nicht alles ist wirklich Abfall und damit komplett unbrauchbar. Vieles kann irgendwie wieder verwendet werden und ist damit ein „Wertstoff. In den Wertstoffhöfen des Landkreises werden alle wieder vermeintlichen „Abfälle der privaten Haushalte gesammelt. Für jede Art an Abfall gibt es einen eigenen Container, zum Beispiel für Glas, Papier, Kunststoffe, Verbundstoffe, Metall, Grünschnitt und und und. Die Haushalte können ihre Wertstoffe zum Teil kostenlos abgeben.
Frau Küspert führte uns zu jedem Container und erklärte, dass die Entsorgung dieser neuen Rohstoffe teilweise mit hohen Kosten verbunden ist. Beispielsweise verlangen die Müllsortieranlagen für den Restmüll sehr hohe Gebühren. Deshalb sollte gerade diese Abfallart nicht „verunreinigt werden, da das Sortieren aufwendig und teuer ist. Dadurch lassen sich auch die hohen Müllgebühren erklären.
Wir in Franken bekommen davon nun gar nichts mit. Müll trennen wir zwar schon, aber nicht Verbundstoffe und Kunststoffe. Diese wandern doch noch in den Restmüll, wohin er – wie wir nun wissen – überhaupt nicht hingehört. Daran sollten wir noch üben. Zu mindestens Papier sammeln wir bereits, vor allem als Unterlagen für den Kunstunterricht, aber nun auch für unser nächstes Projekt. Im Juli werden wir mit Frau Küspert Papier schöpfen. Dann werden wir sehen und erleben, was man aus alten Zeitungen und Zeitschriften herstellen kann.
 
Dieser Wandertag und Betriebsbesichtigung war ein interessanter Abstecher in die Wirtschaft.
Geschichte
wohin_Muell_Franken_15