gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell

Weihnachten 2014


 
Als Schauspieler, Musiker, Sänger, Becher-Rapper, Darsteller von Standbildern und Vorleser wagten sie sich auf die „große „Siebensternbühne. So bezeichnete Schulleiter Jörg Herzig die extra errichtete Auftrittsfläche in der Aula der Siebensternschule Selb, auf der die Schülerinnen und Schüler bei der Weihnachtsfeier ihre Vorfreude aufs Weihnachtsfest in einem abwechslungsreichen Programm ausdrückten.
Mit „In dulci jubilo, gespielt auf Orff-Instrumenten, eröffnete die Klasse 7 die knapp zweistündige Feier, zu der Jörg Herzig viele Ehrengäste und Eltern, darunter auch stellvertretenden Landrat Gerald Schade und Oberbürgermeister Uli Pötzsch willkommen hieß. Während zwei Schüler der Klasse 7 den Dialog lasen, stellten die Kinder der Klasse 3 „Das größte Geschenk, nämlich die Geburt des Jesuskindes in Standbildern dar.
Nach einem stimmungsvollen Lichtertanz der drei Diagnose- und Förderklassen (DFK) präsentierte die 4. Klasse den lustigen Sketch „Weihnachtspost. Im folgenden musikalischen Teil kam erneut die Klasse 3 mit „Kling Glöckchen und die Kleinsten der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) führten einen „Schneeflockentanz zur Begleitung der Gitarren-AG auf.
Diakon Helmut Lockenwitz vom Schülercafé „Oase verdeutlichte in sehr persönlichen Gedanken, dass der Glaube der Menschen ein Geschenk sei. Als „Little 9ers parodierten die Jugendlichen der Abschlussklasse das Lied „Still, still, still, bei dem sie die Zuschauer als kleine Kreaturen zum Schmunzeln brachten.
Ebenfalls humorvoll ging es beim englisch-deutschen Gedicht „Christmas im Eimer der Klasse 8 zu. In Erstaunen versetzten die Kinder der Klasse 6 das Publikum, als sie bei einem „Becher-Rap mit flinken Fingern die Plastikbecher rhythmisch über ihre Tische flitzen ließen. Die Theater- und Gitarren-AG ermunterten zum Mitsingen von „Feliz Navidad.
Bei der Moderation von Jörg Herzig gab es zwischendurch immer wieder interessante Informationen für Schüler und Besucher. So gab er bekannt, dass ab 7. Januar alle Siebenstern-Schüler im Schülercafé „Oase ein kostenfreies Frühstück einnehmen können. Diese Aktion unter dem Motto „denkbar werde vom Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) zusammen mit den „Sternstunden des Bayerischen Rundfunks organisiert. Mit Geschenken bedankte sich Herzig bei den anwesenden Mitgliedern des Elternbeirats für ihre Mitarbeit sowie bei vielen Firmen und Institutionen für deren wertvolle Unterstützung der Schule.
Stellvertretender Landrat Gerald Schade zeigte sich erfreut, dass die Kinder mit ihrem Krippenspiel das Licht von Christi Geburt weiter getragen haben. OB Uli Pötzsch gab den Eindruck aller Besucher wieder: „Die Vorführungen habt ihr richtig toll mit euren Lehrern hinbekommen, und würdigte zudem die vielfältigen Aktivitäten der Siebensternschule. Bei ihrem kurzen Besuch hatte Frau     Bußler von der Kindersportschule eine große Tüte mit Geschenken für die Kinder mitgebracht.
„Auf uns hieß das Hitparadenlied, das die Theater- und Gitarren-AG anstimmte und die Weihnachtfeier gelungen abrundete. Lediglich das Jesuskind in der Schulkrippe fehlte noch und wurde von einer Schülerin dort hineingelegt.
       Text / Fotos: Gerald Lippert
Geschichte
Weihnachten_20141
Weihnachten_20142
Weihnachten_20144
Weihnachten_20145
Weihnachten_20143
Weihnachten_20146
Becher-Rap der 6. Klasse links)
English-Reim der 8Klässler... (unten)