gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell

Realschule gewinnt erstes Völkerball-Turnier des Schulzentrums


 
Im Selber Schulzentrum fand die erste Meisterschaft im Völkerball statt, an dem das  Walter-Gropius- Gymnasium, die Realschule, die Bogner-Mittelschule und die Siebensternschule teilnahm. Nach fairen Spielen gewann das Team der Realschule.
 
Das war eine gelungene Premiere: Zum ersten Mal trafen sich vier Mannschaften aus allen Selber Schularten, um die Schulzentrum-Meisterschaft im Völkerball auszutragen. Die Spieler der Realschule konnten am Ende den Wanderpokal für den Sieger in Empfang nehmen.
Die Idee für die erste Völkerball-Meisterschaft hatte Jörg Herzig, Schulleiter des Sonderpädagogischen Förderzentrums - Siebensternschule Selb. „Es müsste doch möglich sein, alle Schulen des Selber Schulzentrums für diesen sportlichen Wettkampf begeistern zu können, so sein Wunsch. Die Zusagen des Walter -Gropius-Gymnasiums (WGG), der Realschule Selb und der Bogner-Mittelschule bestätigten sein Anliegen nach einem gemeinsamen Turnier, so dass der gezielten Planung nichts mehr im Wege stand.
Jeweils zehn Spieler einer Schule der Klassen sieben bis neun bildeten ein Team, die in einer Hin- und Rückrunde um die begehrten Pokale kämpften. Jörg Herzig begrüßte die Mannschaften mit ihren Betreuern und gab die Spielregeln bekannt.
Schon in der ersten Begegnung der Realschule Selb gegen die Siebensternschule stellten die Realschüler mit einem Sieg ihre spätere Favoritenrolle heraus, die nur durch einen Spielgewinn des WGG unterbrochen wurde. Mit Spaß und Ehrgeiz wurde auf zwei Spielfeldern gleichzeitig mit großer Fairness um die Plätze gerungen. Dabei ließen sich die Mannschaften auch durch Rückstände oder Spielverluste nicht aus der Ruhe bringen.
Alle Spiele wurden mit großem Kampfgeist und Siegeswillen geführt. Keine Mannschaft gab sich leichtfertig geschlagen und es wurde jeder Körpertreffer mit überlegten Spielzügen vorbereitet. Auch von der Zuschauertribüne gab es ermunternde Unterstützung für die jungen Spieler. Besonders die Schüler der Siebensternschule feuerten ihre Akteure mit Sprechparolen und Plakaten an.
In den Spielpausen zeigten die unteren Klassen der Siebensternschule ihre Fortschritte im Völkerball. Die Turniermannschaften wurden derweil mit erfrischenden Getränken versorgt. Noch einmal richtig spannend wurde es für das Team der Siebensternschule, denn in der letzten Begegnung der Bogner-Mittelschule gegen die Realschule entschied sich, ob sie selbst am Ende Gewinner oder Zweitplatzierter der Meisterschaft werden sollten. Aber auch diese Begegnung konnte das Realschulteam knapp für sich entscheiden und sicherte sich so den Titelgewinn.
Bei der Siegerehrung beglückwünschte Jörg Herzig die vier Mannschaften zum spannenden und äußerst fairen Verlauf des Turniers und überreichte ihnen Urkunden und den entsprechenden Wanderpokal, gespendet von der Siebensternschule. Das Endergebnis lautete: 1. Realschule Selb, 2. Siebensternschule, 3. WGG, 4. Bogner- Mittelschule. Mit dem Dank an die Mannschaften, ihre Betreuer und die Schiedsrichter waren sich alle Schulen einig, dass diese Schulzentrum-Meisterschaft im Völkerball künftig jährlich stattfinden sollte.       Gerald Lippert
Geschichte
Voelkerball_20141
Voelkerball_20142
Voelkerball_20143