gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell

Deutsch-polnischer Schüleraustausch vorbereitet


 
Das erste Treffen der Siebensternschule Selb mit einer Lehrerdelegation aus dem polnischen Katowice (Kattowitz) wäre beinahe ausgefallen. Denn bei der Anreise wurden die dortige Schulleiterin Cecilia Goik sowie ihre Kollegen Monika Budny und Adam Lowak auf der Autobahn bei Dresden unverschuldet in einen Auffahrunfall verwickelt. Zum Glück entstand nur Blechschaden, so dass die Abordnung zwar verspätet, aber unverletzt das Evangelische Bildungs- und Tagungszentrum in Bad Alexandersbad erreichte. Begrüßt wurden sie von Anke Zimmermann, der Koordinatorin des Austauschprojekts. Frau Zimmermann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin beim bayerischen „Bündnis für Toleranz, Demokratie und Menschenwürde schützen in Bad Alexandersbad und übernahm  im Rahmen des DPJW (Deutsch-polnisches Jugendwerk) die Koordination des Schüleraustausches.
Zimmermann war es auch, die im Sommer die Schulleitung der Siebensternschule Selb für ein neues deutsch-polnisches Schüleraustauschprojekt begeistern konnte. Ziel dieses Projektes ist es, vor allem Schüler aus Mittel- und Förderschulen mit den polnischen Nachbarschülern zusammenzubringen, damit diese sich untereinander kennenlernen und Einblicke in die jeweiligen Kulturen erhalten können. Aus ganz Deutschland nehmen insgesamt nur zehn Schulen an diesem Projekt teil, wobei aus Bayern neben Selb nur noch eine Schule in Würzburg beteiligt ist.
Als Partnerschule aus Polen konnte für die Selber Siebensternschule das Gymnasium Nr. 23 in Kattowitz gewonnen werden. Bis zur neunten Jahrgangsstufe wird diese Schule als Gesamtschule geführt. In dieser polnischen Schulform gibt es auch integrative Klassen, in denen Schüler ohne und mit körperlichen oder geistigen Entwicklungsstörungen gemeinsam unterrichtet werden.
Am nächsten Morgen wurden die polnischen Pädagogen in der Siebensternschule erwartet. Willkommen geheißen wurden sie von Schulleiter Jörg Herzig und der Schülersprecherin Viviane Gurski (Klasse 7), die ihre kurze Begrüßungsrede in polnischer Sprache hielt. Beim anschließenden Unterrichtsbesuch in der 9. Klasse stellte Monika Budny ihre Schule und die Stadt Kattowitz in einem mit Bildern bereicherten Beitrag vor. Kattowitz ist die Hauptstadt der Woivodschaft Schlesien mit derzeit 303.000 Einwohnern. Die Stadt entwickelte sich von einer ehemaligen Bergbau- und Industriestadt zu einem modernen Dienstleistungszentrum und ist heute eines der wichtigsten Wirtschaftszentren Polens.
Nach diesem Vortrag waren die Selber Schüler so begeistert, dass sie sofort nach Polen reisen wollten. Vorher ist aber zunächst der Besuch der polnischen Schüler im Fichtelgebirge geplant. Dieser erste Schüleraustausch findet im April 2016 statt. Von jeder der beiden Schulen werden rund 15 Schüler aus den Klassen 6 bis 9 teilnehmen. Die Schülergruppen sind während dieser ersten Begegnungswoche im Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrum in Bad Alexandersbad untergebracht. Der Besuch in der Siebensternschule mit der Teilnahme am Unterricht und einer sportlichen Begegnung warten auf sie. An den folgenden Tagen sollen vor allem die Freizeitmöglichkeiten des Fichtelgebirges im Vordergrund stehen. Ein Klettergarten, das Felsenlabyrinth und der Greifvogelpark in Wunsiedel sind nur einige der Ziele. Zum Abschluss der Begegnungswoche ist ein Ausflug nach Bayreuth vorgesehen.
Mit vielen positiven Eindrücken verabschiedete sich die polnische Lehrerdelegation von Anke Zimmermann und den Selber Schulleitern Jörg Herzig und Steffen Pirck und machte sich am nächsten Tag auf die Rückreise.
Geschichte
Kattowitz_9._Klasse

Eine polnische Lehrerdelegation aus Kattowitz besuchte die Siebensternschule Selb, um die künftige Partnerschaft mit gegenseitigen Schülerbesuchen vorzubereiten. In der 9. Klasse stellten sie ihre Schule und ihre Heimatstadt vor.