gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell

Schulfest mit Innenhof-Konzerten


 
Die Projektwoche „Unser Fichtelgebirge der Siebensternschule Selb endet mit lustigen Spielen beim Sommerfest. Dazu gab es Innenhof-Konzert der Gitarren-AG mit Chor, die Liedern aus der aktuellen Hitparade interpretierten.
 
Bei der Projektwoche lernten die Schülerinnen und Schüler der Siebensternschule Selb – Sonderpädagogisches Förderzentrum (SFZ)  täglich einen anderen Ort im Fichtelgebirge kennen. Abgeschlossen wurde die abwechslungs- und erlebnisreiche Woche mit dem Sommerfest auf dem Außengelände der Schule.
„Unser Fichtelgebirge lautete das Motto der diesjährigen Projektwoche. Verbunden war damit die Erkundung der heimischen Region. Nach der Kurzanreise mit dem Bus gab es jeden Tag ein anderes Ziel, wobei jeweils eine Wanderung vorausging. Der Große Kornberg mit der Besteigung des Turmes ermöglichte den Schülern einen Weitblick in die Umgebung ihres Schulortes. Ein besonderes Erlebnis mit der heimischen Tierwelt hatten sie beim Besuch des Wildparkes in Mehlmeisel, wobei besonders die Luchse beeindruckten.
Das Felsenlabyrinth auf der Luisenburg erforderte einige Geschicklichkeit, um den Weg durch die Gesteinsformationen zu bezwingen. Bei den Flugvorführungen im Greifvogelpark Katharinenberg in Wunsiedel zogen die jungen Besucher vorsichtshalber die Köpfe ein, als die Vögel im Tiefflug knapp über sie hinwegschwebten. Sportlich ging es beim Besuch der Rodelbahn in Großbüchlberg zu. Einige Rodler waren von den rasanten Abfahrten so begeistert, dass sie immer wieder neue Rekordzeiten aufstellen wollten. Das Labyrinth am Epprechtstein und die nahe gelegene Ruine waren ein weiteres Ziel der Projektwoche.
Seinen Höhepunkt fand die Projektwoche mit dem Sommerfest. Die dunklen  Regenwolken verzogen sich rechtzeitig, so dass die vielen Spielstationen wie Bobby-Car-Rennen, Slackline, Glücksrad oder Cricket zum bunten Treiben einluden. Die ESM-Hüpfburg fand ebenfalls großen Anklang. Zwei Konzerte der Gitarren-AG mit dem Schulchor genossen die Zuhörer im Innenhof der Schule. Unter der Leitung von Romina Schoberth begeisterten die jungen Musiker mit deutschen und englischen Liedern aus der Hitparade so sehr, dass sie um eine Zugabe nicht herumkamen und für ihre Darbietungen herzlichen Applaus und Bravo-Rufe erhielten. „Elvis lebt nannte sich der Beitrag der Klassen 5 bis 7, mit dem sie auch am Schulmusiktag des Landkreises Wunsiedel teilgenommen hatten.
Schulleiter Jörg Herzig gab zu Beginn des Sommerfestes einen Überblick zur Projektwoche und lud die Gäste, Eltern und Schüler ein, gemeinsam ein fröhliches Fest zu feiern. Oberbürgermeister Uli Pötzsch und stellvertretender Landrat Gerald Schade lobten die Kinder für ihre Besuche in „unserem schönen Fichtelgebirge und waren schon gespannt auf die alljährlichen Höhepunkte des Sommerfestes. Weitere Ehrengäste waren Schulrat Günter Tauber und Schulleiter von allen Selber Schulen.  Elternbeiratsvorsitzende Michelle Dietrich bat dringend um mehr Mithilfe bei künftigen Festvorbereitungen und lobte: „Die Schule ist immer für unsere Kinder da! Ihr Dank galt den Eltern, die sich mit einer Kuchen- oder Tortenspende einbrachten. Als Überraschung erhielt sie vom Schulleiter das erste Schul-Shirt mit einem Fichtelgebirgs-Motiv, das die Kinder beim Selber Wiesenfest tragen werden.
Werbung für eine Mitgliedschaft im Förderverein der Siebensternschule machte Konrektor Steffen Pirck. „Damit können wir den Kindern viele zusätzliche Ausflüge und Erfahrungen anbieten. Die Schülerfirma „MAKTIV der befreundeten Förderschule aus Marktredwitz stellte ihre Produkte vor. Die Schüler hatten anschließend ihren Spaß beim umfangreichen Spieleangebot und konnten sich durch ihre Teilnahme zusätzlich zum Essen und Trinken einen Eisgutschein erspielen.
Geschichte
Texte und Fotos:
Gerald Lippert
Schulfest_152
Schulfest_154
Schulfest_153
Schulfest_155