gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell

Alle Schulabgänger bestehen ihre Prüfungen


28 Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums – Siebensternschule Selb werden verabschiedet. Entlassschülerin Jasmin Schmidt blickt auf die Schulzeit zurück.
 
„Ihr habt es geschafft! Mit diesen Worten wurden 28 Schülerinnen und Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums (SFZ) – Siebensternschule Selb bei einer stimmungsvollen Feier von ihren Klassenlehrern verabschiedet. Schulleiter Jörg Herzig gab bekannt, dass 15 Absolventen der Siebensternschule die erstmals durchgeführte Abschlussprüfung mit dem Förderschwerpunkt
Lernen (L-Prüfung) bestanden haben. Sieben Schülerinnen und Schüler der SFZ-Außenstellen Franken und Gut Blumenthal schafften ihren qualifizierenden Mittelschulabschluss und sechs können sich über den einfachen Mittelschulabschluss freuen.
Eröffnet wurde die Feierstunde von der Gitarren-AG unter der Leitung von Romina Schoberth mit dem Lied „Der Moment. Sichtlich bewegt blickte Jasmin Schmidt (9. Klasse Siebensternschule) in ihrer Rede auf die letzten Jahre zurück. „Wir sagen danke, dass ihr mit uns gelernt und uns Tipps gegeben habt, wie wir etwas besser machen können, wenn es einmal nicht so gut gelaufen ist. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Lehrer Gerald Lippert, der immer hinter uns stand und mit dem es viel zu lachen gab. Dominik Schmidt (9. Klasse) hatte in einer ersten Video-Show viele Bilder von Aktivitäten der Abschlussklasse zusammengestellt, mit Texten versehen und mit aktuellen Musiktiteln hinterlegt, die von allen Ehrengästen, den Eltern der Entlassschüler und sämtlichen Mitschülern aufmerksam verfolgt wurden.
Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch zollte den Absolventen großen Respekt für das, was sie geschafft haben. „Ihr seid nun nach berufsvorbereitenden Maßnahmen auf einem guten Weg einen Ausbildungsplatz zu finden. Pötzsch hob die enge Bindung der Schüler zu den Lehrern der Siebensternschule hervor und unterstrich: „Die Lehrerschaft der Siebensternschule leistet für euch eine qualitativ hochwertige Arbeit. Auf dieses Fundament könnt ihr aufbauen.
Stellvertretender Landrat Gerald Schade ermutigte die Abschlussschüler ihre Talente zu nutzen und bei Problemen den Mut nicht zu verlieren. „Bei all meinen Besuchen an der Siebensternschule habe ich festgestellt, dass ihr fleißig seid, lobte Schade die Schulabgänger. „Jetzt liegt es an euch, das Gelernte in der weiteren Ausbildung umzusetzen. Schulsprecherin Marina Heindl, die zudem auch Schülersprecherin aller oberfränkischen Förderschulen ist, wünschte ihren Mitschülern alles Gute für die kommenden Aufgaben. Gemeinsam mit den Entlassschülern ließ dann die Gitarren-AG den Song „Au revoir erklingen. Viel Applaus erhielt ein Schüler der SFZ-Außenstelle Franken, der seine „Devil Sticks gekonnt durch die Luft wirbelte.
Klassleiter Gerald Lippert (9. Klasse) stellte dar, dass an der Siebensternschule erstmals die L-Prüfung abgehalten wurde. „Alle sind angetreten und alle haben sie geschafft! Die Besten (Dominik Schmidt und Julian Stöhr) erreichten einen Notendurchschnitt von 2,2. Bei den normalen Jahreszeugnissen standen Jasmin Schmidt (1,64) und Karina Dierl (1,82) an der Spitze. Bezugnehmend auf das Lied „Der Moment sagte Lippert, dass die Übergabe der Abschlusszeugnisse ein ganz besonderer Moment für die Schulabgänger sei. „Auch wir Lehrer waren zeitlich nur  einen Moment mit euch verbunden. Schön, dass wir diese Zeit mit euch verbringen durften.
Als Tipps gab Lippert seinen Abschlussschülern mit auf den Weg: „Bleibt neugierig und offen für Neues! Versucht euch ein Ziel zu setzen und habt Ausdauer dieses bis zum Ende zu verfolgen! Annedore Vorwerk erläuterte, dass die Schüler in Franken meist nur ein Jahr verbleiben. „Wir haben versucht, euch die Zeit bei uns kurzweilig zu gestalten, damit ihr gestärkt in den nächsten Abschnitt des Lebens gehen könnt.
Mit einer zweiten Video-Show von Dominik Schmidt, bei der sich die Entlassschüler  verabschiedeten, dem Gedicht „Was sollen wir sagen?, vorgelesen von Philipp Buchta (9. Klasse) und einem lustigen Bobby-Car-Rennen für Lehrer und Schüler endete die ansprechende Abschlussfeier.Fotos und Text: Gerald Lippert
Geschichte
Abschied_152
Abschied_154
Abschied151
Abschied_153
Mit einem lustigen Bobby-Car-Rennen für Lehrer und Schüler verabschiedeten sich die Schulabgänger von der Siebensternschule.
Diese Schulabgänger des Sonderpädagogischen Förderzentrums – Siebensternschule Selb freuen sich über ihre bestandenen Abschlussprüfungen. Es gratulieren die Klassenlehrer Stanka Domitrova (Gut Blumenthal), Gerald Lippert (Siebensternschule) und Annedore Vorwerk (Franken) die hinten von links zu sehen sind, sowie Konrektor Steffen Pirck und Schulleiter Jörg Herzig (von rechts).