gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
Sie befinden sich  >>Konzeption
gf_1_0_0_-1
home
Kontakt
Impressum
gf_1_0_0_-1
gf_1_0_0_-1
zurück
aktuell
Geschichte

Der Ochsenkopf steht auf dem Pausenhof


oder


Klettern auf dem kleinen Ochsenkopf


 
Darauf haben die Schülerinnen und Schüler der Siebensternschule Selb lange gewartet: Endlich steht der neue Kletterfelsen mit Rutsche auf dem Pausenhof des Privaten Sonderpädagogischen Förderzentrums (SFZ) und wird vor allem von den Kindern der unteren Klassen nicht nur in den Pausen ausgiebig genutzt.
Schulleiter Jörg Herzig sagte bei der Einweihungsfeier des stattlichen Spielgerätes, dass man im Kollegium zusammen mit den Schülern lange überlegt habe, wodurch das alte Klettergerüst, das aus Alters- und Sicherheitsgründen entfernt werden musste, ersetzt werden soll. Am Ende überzeugte das Kombispielgerät der Firma KaGo & Hammerschmidt GmbH aus Wunsiedel-Schönbrunn.
Um klettern zu können, müssen die Kinder nicht ins Fichtelgebirge fahren, sondern können nun direkt auf dem Pausenhof ihren „Ochsenkopf erklimmen. Denn so lautet die neue Produktlinie des Unternehmens KaGo, erläuterte Kai Hammerschmidt. Der robuste Kunstfelsen wurde aus einer betonartigen Modelliermatrix gefertigt und hat den Vorteil, dass anders wie bei Holz- oder Metallkonstruktionen, keine Folgekosten anfallen. Zudem konnte beim Bau des 2,5 Tonnen schweren Objektes auf ein Fundament verzichtet werden. Rund um den Felsen wurden 32 Tonnen Kies aufgeschüttet, wobei die Schüler kräftig mithalfen. Auf Leiter wurde bewusst verzichtet, so dass die Kinder erst mit Hilfe der eingearbeiteten Griffmulden hinaufklettern müssen, um danach rutschen zu können.
Die Investitionskosten in Höhe von rund 20 000 Euro wurden nicht allein von der Schule getragen, erläuterte Jörg Herzig. So kam die Herstellerfirma der Schule preislich entgegen. Herzig bedankte sich zudem bei der Sparkasse Hochfranken, die der Stadt Selb finanzielle Gewährträgermittel für das Projekt zur Verfügung stellte, beim Lions Club Selb und beim Förderverein der Siebensternschule. Vertreter aller Sponsoren waren zur Einweihung des „Ochsenkopfs gekommen. Die Schüler sind von der neuen Attraktion begeistert und der Schulleiter meinte: „Davon können wir noch mehr gebrauchen.

 
Text und Foto: Gerald Lippert
Auf den eigenen „Ochsenkopf klettern und dann rutschen, das können die Schüler der Siebensternschule Selb nun auf ihrem neuen Spielgerät. Zur Einweihung des Kletterfelsens kamen auch die Sponsoren. Im Bild von links: Dr. Hermann Kunze (Förderverein Siebensternschule), Andreas Pöhlmann (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hochfranken), Helmut Resch (Lions Club), Kai Hammerschmidt (Firma KaGo & Hammerschmidt), Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch und Schulleiter Jörg Herzig mit Schülern der Diagnose- und Förderklassen (DFK).
KLetterfelsen_19